Sprachen

Mobile Navigation

Main Navigation DE

Visual

  • 4th International Physical Theatre Festival Essen 5 - 9 July 2017

Cordes

Alexis Rouvre (BE)

© Daniel Michelon

09.Juli, 16 Uhr

Maschinenhaus Essen

Spieldauer 

ca. 60 Min.

Eintrittspreis 

15,– € / 8,– € (erm.)

Für Zuschauer ab 8 Jahren

Wenn ein Künstler sich im Laufe eines Stücks zunehmend verfranst, ein Jongleur sich immer weiter verknotet, bedeutet dies zumeist nichts Gutes. Bei Alexis Rouvre ist das Gegenteil der Fall: Sein Universum sind Seile, Taue, Schnüre, Kordeln, Fäden, Fransen, Knäuel und vor allem Knoten. Allein inmitten dieses Gewirrs sucht Alexis Rouvre ganz wörtlich nach immer neuen Anknüpfungsmöglichkeiten, nach Wegen der Vernetzung und schafft damit ein ganz eigenes fragiles Universum. Mit verblüffendem Einfallsreichtum jongliert und manipuliert er seine Seile derart, dass sie sich ständig verwandeln - in einen Ball, eine Schlange, in eine Freundin oder gleich ein ganzes Spinnennetz, in dessen Mitte er agiert. Ob er dabei wie die Spinne selbst die Fäden knüpft oder eher wie die Fliege dem Netz zu entkommen versucht, bleibt offen.
Was der ausgebildete Jongleur Alexis Rouvre mit seinen Seilen und Bällen auf der Bühne vollbringt, zieht die Zuschauer, Erwachsene wie Kinder, magisch in den Bann!

Von und mit: Alexis Rouvre
Ausstattung: Paola Rizza & Nicanor De Elia
Musik: Loïc Bescond
Licht und Regie: Charlotte Plissart
Technischer Leiter: Sylvain Formatché
Koproduziert mit: Espace Catastrophe, Centre International de Création des Arts du Cirque (BE); Halles de Schaerbeek, Accélérateur culturel européen (BE); La Cascade, Maison des Arts du Clown & du Cirque (FR)

Residenz-Partner: Espace Catastrophe (BE); Halles de Schaerbeek (BE); Théâtre des Doms (FR); Espace Périphérique (Mairie de Paris – Parc de la Villette) (FR); La Cascade (FR); Garage29 (BE); Centre Culturel du Brabant-Wallon (BE); Espace Columban (BE)

Gefördert durch: Fédération Wallonie-Bruxelles, Service du Cirque, des Arts forains & de la Rue (BE); Bourse Artishok - BIJ (BE). Dans le cadre du projet [CIRCUS] WORK AHEAD. Avec le soutien de la Commission Européenne -(DGEAC - Programme Culture). En collaboration avec les Halles de Schaerbeek. (Les logos sont en annexes)

Meta Navigation DE